Zum Inhalt springen

Sekiblog 34/2016

Die Zeit verging im Flug und heute sag ich TSCHÜSS ZÄME und DANKE

Heute ist mein letzter Arbeitstag auf dem Seki in Olten. Ich verlasse das Flörli und den Cevi mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

lachendes-weinendes auge

Das lachende Auge freut sich auf die spannende, neue Herausforderung die mich in 4-6 Wochen erwartet – ich werde zum zweiten Mal Mami!

Das weinende Auge verlässt das tolle, offene, unkomplizierte, fröhliche, abwechslungsreiche und willkommene Umfeld des Cevi auf dem Seki in Olten nur ungern. Ich hatte eine spannende und bereichernde Zeit hier mit dem Team (Danke Tamara!), dem Vorstand und mit euch liebe Cevi-Leute! VIELEN HERZLICHEN DANK!!!

Es war toll zu sehen, was im passenden Umfeld in kurzer Zeit verändert und bewegt werden kann. Ich durfte viele interessante und erfrischende Begegnungen machen und habe mich stets willkommen und wohl gefühlt.

Den August haben Manuela und ich voll und ganz für die Übergabe der Seki-Arbeiten genutzt. Manuela hat sich schnell im Seki integriert und sich im neuen Umfeld eingelebt. Mit ihr habt ihr eine junge, frische, zackige, offene, unkomplizierte, innovative und neue Sekifee an eurer Seite. Ich wünsche ihr von Herzen einen guten Start und gutes Gelingen und dass auch sie so toll empfangen und aufgenommen wird, wie ich das erleben durfte!

Ich glaube fest an die Redewendung: „Man sieht sich immer zwei Mal im Leben“! Von daher AUF WIEDERSEHEN bis zum zweiten Mal :-)! Macheds guet!

auf wiedersehen

Sonnig-Herzliche Grüsse – S A L O M É

Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.

(Konfuzius)

%d Bloggern gefällt das: