Zum Inhalt springen

Sekiblog 39/2016

Diese Woche war ich jeden Abend für den Cevi unterwegs…

Ich arbeitete am Montag von zu Hause aus, da ich am Abend in Mandach eine Auswertungssitzung vom Projekt „conTact“ hatte. Es ist schon cool, wenn man auch von zu Hause aus auf den Server im Seki zugreifen kann.Ich erledigte meine Mails, bereitete die Auswertungssitzung vom Abend vor und machte mir Gedanken über die Unterstützung einer Abteilung.

Am Dienstag fing ich etwas später als normal an zu Arbeiten, da ich am Abend Cevi-Connect Sitzung hatte und länger im Seki blieb. Ich erledigte einige Arbeiten wie die Fragebögen der Auswertungssitzung in einem Dokument zusammenzufassen und alle Unterlagen in einem Ordner abzulegen. Da ich mir in der letzten Zeit einige Überstunden angesammelt habe, nahm ich mir nun Zeit 3 Varianten auszuarbeiten, wie ich diese wieder abbauen kann. Die Cevi-Connect Sitzung war interessant und es wird nun weiter an den 4 Projekten gearbeitet.

Der letzte Tag meiner Arbeitswoche sah wie folgt aus. Ich erledigte zuerst mal meine Mails und machte mir eine To Do Liste mit den anstehenden Arbeiten. Ich nahm mir Zeit um die Sitzung vom Abend mit der AG Anlässe vorzubereiten, die Traktanden für die nächste Vorstandssitzung zusammenzutragen und um mich bei Katrin betreffend dem ZM1 zu melden. Neben diesen Aufgaben erledigte ich noch diverse kleinere Sachen, welche ich hier aber nicht alle auflisten werde.

Ich hoffe, dass auch du eine gute Arbeits- oder Schulewoche hattest und dich nun am Wochenende erholen kannst.

Liebe Grüsse Minion 🙂