Zum Inhalt springen

Infos für SpenderInnen: Zutrauen – Vertrauen

Download ganzer Spenderbrief als PDF: finale-cevi-spendenbrief-9-web

Liebe Cevi-Freunde

Zutrauen – dieser Begriff könnte als Motto über der Weihnachtsgeschichte stehen.

Gott traut Menschen viel zu: Ein junges Paar aus einfachen Verhältnissen ist auserwählt, Gottes Sohn aufzuziehen. Hirten, Menschen am Rand der Gesellschaft, werden mit der Aufgabe betraut, als erste Botschafter die Kunde von der Geburt des ersehnten Retters in die Welt hinaus zu tragen. Und die weisen Könige, welche sich mit grossen Erwartungen auf eine weite Reise gemacht haben, sind herausgefordert, ihre Vorstellung einer königlichen Geburt abzulegen und mit dem Herzen zu erkennen.

Menschen trauen Gott viel zu: Gottes Sohn kommt nicht an einem prunkvollen Ort und mit einem überzeugenden Auftritt zu den Menschen, sondern als hilfloses Kind von unbedeutenden Eltern in einem staubigen Raum. Und trotzdem: Die Hirten, Könige und anderen Besucher kehren nicht enttäuscht auf der Schwelle um, sondern vertrauen der Verheissung und trauen diesem Kind zu, dass es Grosses bewirken wird.

Die Weihnachtsgeschichte ist eine Geschichte von Menschen, denen etwas Grosses zugetraut wird. Aber auch eine Geschichte von Menschen, welche einem kleinen Kind einen grossen Vorschuss an Vertrauen schenken.

Einem Menschen, der sich bereits vielfältig bewährt hat, etwas zuzutrauen ist einfach. Aber einem Menschen einen Vertrauensvorschuss zu geben, eine Aufgabe zuzutrauen, in die er noch hineinwachsen muss, das ist herausfordernd.

Dieses Zutrauen prägt unsere Cevi-Arbeit: Wir trauen jungen Menschen zu, dass sie Verantwortung im Team übernehmen, dass sie Gruppen leiten, Risiken abwägen, Lösungen für Herausforderungen entwickeln und vielfältige Cevi-Angebote auf die Beine stellen.

Der Cevi funktioniert nur dank diesem Vertrauensvorschuss in junge Menschen, dank dem Vertrauen, dass junge Menschen wachsen und Grosses bewirken können.

Mir ihrer grosszügigen Unterstützung ermöglichen Sie, dass wir als Verband junge Menschen in ihrem Engagement begleiten können durch Ausbildung, Coaching von Teams oder Einzelnen, Interventionen in Krisen, Beratung von Kirchgemeinden oder das Erarbeiten von Arbeitsmaterialien. Herzlichen Dank!

Jana Voboril, Präsidentin Vorstand / Tobias Flotron, Vorstand Ressort Fundraising

%d Bloggern gefällt das: