Zum Inhalt springen

Vom Stillesein

Man muss, man will, man sollte, man möchte, man könnte. Und wenn wir, dies alles mal zur Seite legen können oder müssen, dann sind da noch alle diese Gedanken, Gefühle und Fragen. Ungestillte Bedürfnisse, Überforderung, Unsicherheit, blanke Nerven, Trauer, Ohnmacht; Rücksichtnahme, weniger Programm, Kreativität, Versöhnung, Hilfsbereitschaft, ein Zusammenrücken, …

Liest du nicht gerne? Dann hör dir einfach die Audioaufnahme an.

Die Geschäftigkeit ist mancherorts hoch- und andernorts runtergefahren. Manche sehnen sich nach Zeit für sich und andere sind gerade dadurch besonders herausgefordert. Manche haben Zeit, andere Finanzen, andere weder noch. Manche dürfen helfen, andere lernen Hilfe anzunehmen. Unsere Leben sind bei gleicher Ausgangslage sehr unterschiedlich und doch ist die eine Herausforderung, die sich derzeit so manch einem von uns stellt ein und diesselbe: Gelingt es uns noch still zu werden und zu vertrauen?

Deshalb teile ich ein Lied mit euch, welches mir in meinem Ringen ums ‚Stillesein‘ tief aus dem Herzen spricht und mich einfach ankommen lässt. Geniesse es und ich wünsche dir, dass es dir in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten immer wieder gelingt tief drin still zu werden und anzukommen. Denn ‚In Stillesein und Vertrauen ist eure Stärke (Jesaja 30.15).