Kurse kennen und Kurse anmelden

Als AL bist du dafür verantwortlich, dass alle Leiter*innen deiner Abteilung Kurse besuchen, damit ihr ein qualitativ gutes Angebot bereitstellen könnt und keine Lücken bei J+S-Anerkennungen entstehen.

Spätestens bei der Budgetplanung für das nächste Jahr steht die Kursplanung mit dem Leitungsteam an. Es gilt zu planen, wer welchen Kurs besucht im nächsten Jahr? Wer könnte/müsste einen J+S Kurs besuchen? Wer hat schon lange keinen Kurs mehr gemacht. Eine Übersicht über die Jahrgänge und besuchte Kurse erleichtert hierzu die Planung.

Ist ein Kurs überfüllt, wird auf die Reihenfolge der Eingänge Rücksicht genommen. Möchte eine ganze Gruppe in denselben Kurs gehen, ist es ratsam die Anmeldungen gesammelt einzuschicken. Die Einhaltung des Mindestalters ist unbedingt zu beachten, falls dies einmal nicht möglich sein sollte, ist vor der Anmeldung die Kursleitung und das Sekretariat zwecks Abklärung zu kontaktieren.

Kursbeiträge werden durch die Teilnehmenden und die Abteilungen getragen. Der ausgeschriebene Kurspreis ist bereits der reduzierte Preis für Mitglieder des Cevi Regionalverbandes AG-SO-LU-ZG. Sollten Teilnehmer*innen Mühe haben den Kursbetrag zu bezahlen und ist es der Ortsabteilung nicht möglich den Restbetrag zu leisten, bietet sich die Möglichkeit die Kirchgemeinde vor Ort um Unterstützung anzufragen. Sollte die Finanzierung auch danach noch ein Problem darstellen, so kann der Verband intern nach Lösungen suchen, um den Teilnehmer*innen den Besuch des Kurses zu ermöglichen. Als Grundsatz gilt: Es werden keine Teilnehmenden zu Hause gelassen, wegen finanzieller Schwierigkeiten.

Wer hat Anspruch auf Jugendurlaub?

Lernende und jugendliche Arbeitnehmende bis 30 Jahre, welche in einer kulturellen oder sozialen Institution ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig sind, also zum Beispiel:

  • Cevi, Pfadi, Jugendtreff
  • Sportvereine
  • Jugendkulturvereine

Wofür gibt es Jugendurlaub?

Jugendurlaub wird gewährt „…für unentgeltliche leitende, betreuende oder beratende Tätigkeit im Rahmen ausserschulischer Jugendarbeit in einer kulturellen oder sozialen Organisation, sowie für die dazu notwendigen Aus- und Weiterbildungen…“ (Art. 329e OR)

Was heisst leitende Tätigkeit?

  • Vorbereitung, Organisation und Leitung von Gruppenveranstaltungen, Diskussionsabenden, Freizeitaktivitäten, Lagern und Kursen
  • Mitarbeit als Gruppenleitung oder in der Küche in Lagern und Kursen

Was heisst betreuende Tätigkeit?

  • Verantwortung für Lagerküche
  • Betreuung einer Behindertengruppe (z.B. Pfadi trotz allem)
  • Animation in Jugendtreffs

Was heisst beratende Tätigkeit?

  • J+S Expertentätigkeit
  • juristische Beratung in Jugendgewerkschaftsgruppe
  • Fachexperte/innen, Ausbildner/innen, Instruktorentätigkeit

Was heisst Aus- und Weiterbildung?

  • Teilnahme an Kursen, Seminaren, Tagungen, Workshops für Leiter/innen, Berater/innen, Betreuer/innen

Wie lange wird Jugendurlaub gewährt?

Maximal fünf Arbeitstage pro Jahr auch Tage- und Halbtageweise. Der Jugendurlaub ist unbezahlt. Der Schutz der obligatorischen Unfallversicherung erstreckt sich auch auf die unbezahlten Urlaubstage (minimale Einbussen bei Taggeldern oder Renten möglich). Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, nicht bezogene Urlaubstage im darauf folgenden Jahr zu gewähren.

Wie muss Jugendurlaub beantragt werden?

Der Urlaub muss spätestens 2 Monate im Voraus beim Arbeitsgeber (Lehrmeister, Personalchef/in, etc.) angemeldet sein; auf Verlangen ist eine Bestätigung der Trägerorganisation des Anlasses 

(Jugendverband, Sportverband, J+S Amt, etc.) beizulegen. Achtung Lernende: die Abwesenheit auch mit der Berufsschule absprechen, der Urlaub bezieht sich grundsätzlich auch darauf! 

Für die Bestätigung von Leiter/innen aus dem Lagerteam steht folgendes Formular auf der CD zur Verfügung (Ordner „Merkblätter und Checklisten“).

Was kann bei Schwierigkeiten unternommen werden?

Bei Schwierigkeiten eine rasche Lösung anstreben:

  • das Gespräch mit dem Arbeitsgeber suchen und Merkblatt zeigen
  • deine Organisation einschalten
  • Gewerkschaftssekretariat anfragen
  • Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände anfragen: 031 326 29 29
  • Bundesamt für Kultur (Dienst für Jugendfragen verlangen): 031 322 92 66

Auszug des entsprechenden Artikels aus dem OR

Urlaub für ausserschulische Jugendarbeit

329e Der Arbeitgeber hat dem Arbeitnehmer bis zum vollendeten 30. Altersjahr für unentgeltliche leitende, betreuende oder beratende Tätigkeit im Rahmen ausserschulischer Jugendarbeit in einer kulturellen oder sozialen Organisation sowie für die dazu notwendige Aus- und Weiterbildung jedes Dienstjahr Jugendurlaub bis zu insgesamt einer Arbeitswoche zu gewähren.

Der Arbeitnehmer hat während des Jugendurlaubs keinen Lohnanspruch. Durch Abrede, Normalarbeitsvertrag oder Gesamtarbeitsvertrag kann zugunsten des Arbeitsnehmers eine andere Regelung getroffen werden.

Über den Zeitpunkt und die Dauer des Jugendurlaubs einigen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer, sie berücksichtigen dabei Ihre gegenseitigen Interessen. Kommt eine Einigung nicht zustande, dann muss der Jugendurlaub gewährt werden, wenn der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber die Geltendmachung seines Anspruchs 2 Monate im Voraus angezeigt hat. Nicht bezogene Jugendurlaubstage verfallen am Ende des Kalenderjahres.

Der Arbeitnehmer hat auf Verlangen des Arbeitgebers seine Tätigkeit und Funktionen in der Jugendarbeit nachzuweisen.“

Call to action

  • Nimm die Liste der Leiter*innen in deinem Team zur Hand und verschaffe dir einen Überblick, wer bereits in welchem Kurs war. Dazu kannst du dich auch mit eurem J+S-Coach treffen.
  • Plane an einem Höck Zeit ein, damit ihr über Kurse sprechen könnt. Vor allem den Neuleiter*innen muss klar sein, dass die Kurse wichtig sind, aber vor allem auch Spass machen!
  • Kontrolle: Frage vor der Anmeldefrist nach, ob sich alle angemeldet haben.